Sicherheitsmanagement

  • Studienabschluss
    Bachelor of Arts (B.A.)
  • Studienform
    Vollzeit
  • Regelstudienzeit
    7 Semester
  • Studienbeginn
    Wintersemester (1.10.)
  • Leistungspunkte (ECTS)
    210
  • Unterrichtssprache
    Deutsch / Englisch
  • Fachbereich / Zentralinstitut
    Fachbereich 5 Polizei und Sicherheitsmanagement

Studiengangsbeschreibung

Risiken minimieren – Sicherheit erhöhen: Das Erkennen und Bewerten von Risiken und der professionelle Umgang mit Gefährdungslagen sind zu einem zentralen Thema in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft geworden. Sicherheitsdienstleistungen im staatlichen und im privaten Bereich unterliegen einem steten Wandel und müssen laufend an neue Bedrohungsszenarien angepasst werden. Der Bachelorstudiengang beschäftigt sich mit den Herausforderungen einer modernen Risikogesellschaft und bietet interdisziplinäre Inhalte aus den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaft en.

Der Studiengang zeichnet sich durch eine solide wissenschaftliche Verankerung und die bewusste Kombination von Theorie und Praxis aus. Die Studierenden befassen sich z. B. mit den Hintergründen der Entstehung unterschiedlicher Bedrohungssituationen, lernen Risiken zu analysieren und fachlich einzuschätzen und erwerben im Hinblick auf zukünftige Managementaufgaben berufsrelevante Schlüsselqualifikationen wie Kommunikations-, Kooperations-, Konflikt- und Führungsfähigkeit. Damit qualifizieren sie sich zu gefragten Professionellen, die den komplexen Anforderungen im späteren Berufsleben gerecht werden.

Berufsfelder

Ein steigender Bedarf an qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Sicherheitsmanagement, die in der Lage sind, Risikoanalysen und individuelle Sicherheitskonzepte zu entwickeln und strategisch umzusetzen, wird insbesondere in größeren Unternehmen deutlich – bei Sicherheitsdienstleistern, in Behörden und Institutionen, in der Tourismusbranche oder in der Entwicklungszusammenarbeit. Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Sicherheitsmanagement erhalten den international anerkannten Abschluss Bachelor of Arts. Dieser ermöglicht nicht nur den direkten Berufseinstieg, sondern auch die Teilnahme an einem weiterführenden Studienprogramm, z. B. am englischsprachigen Masterstudiengang International Security Management.

Studienaufbau

Das Studium umfasst sieben Semester und beinhaltet ein sechsmonatiges Praktikum bei einem von mehr als 200 Praxispartnern. Im Rahmen der Praxisphase lernen die Studierenden einen Bereich der betrieblichen, gewerblichen oder kommunalen Sicherheit kennen. Der Studiengang ist in 21 Pflichtmodule und sechs Wahlpflichtmodule gegliedert. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Recht, Betriebswirtschaft, Personalführung und Risikomanagement. Hinzu kommen Lehrveranstaltungen mit sozialwissenschaftlicher Orientierung, IT und Fachenglisch.  

Modul 1: Wissenschaftlich arbeiten im Studium

Modul 2: Sicherheit und Risiko im politischen und gesellschaftlichen Kontext – die staatliche Ebene

Modul 3: Rechtliche Grundlagen

Modul 4: Kommunikative Kompetenz in Studium und Beruf

Modul 5: Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen des Sicherheitsmanagements

Modul 6: Sicherheit und Risiko im politischen und gesellschaftlichen Kontext – die private Ebene

Modul 7: Rechtliche Befugnisse

Modul 8: Psychologie für das Sicherheitsmanagement

Modul 9: Absatz- und Finanzmarktorientiertes Handeln im Sicherheitsunternehmen

Modul 10: Risiko- und Krisenmanagement, Sicherheitstechnik

Modul 11: Zivilrecht

Modul 12: Personalmanagement

Modul 13: Strategic and organizational aspects of Security Management

Modul 14: English in the Professional Environment

Modul 15: Kriminalitätskontrolle als Aufgabe des Sicherheitsmanagements

Modul 16: Arbeitsrecht

Modul 17: Kernelemente des Rechnungswesens im Sicherheitsmanagement

Modul 18: Safety im Unternehmenskontext

Modul 19: Praktikum

Modul 20: Technische, rechtliche und organisatorische Grundlagen des Informationsschutzes und der Informationssicherheit

Modul 21: (Wahlpflichtmodul): Vertiefung in ausgewählten Rechtsgebieten I (z. B. »Sicherheitsrecht«)

Modul 22: (Wahlpflichtmodul): Projektmanagement im Vertiefungsgebiet I (z. B. »Sicherheitsmanagement in Medienunternehmen«)

Modul 23: (Wahlpflichtmodul): Fokus-Seminar I (z. B. »Risiko- und Krisenkommunikation«, »Aviation Security«)

Modul 24: (Wahlpflichtmodul): Vertiefung in ausgewählten Rechtsgebieten II (z. B. »Kommunalrecht«)

Modul 25: (Wahlpflichtmodul): Projektmanagement im Vertiefungsgebiet II (z. B. »Organisation eines Compliance-Management-Systems«)

Modul 26: (Wahlpflichtmodul): Fokus-Seminar II (z. B. »Green Crimes«, »Terrorismus in Geschichte und Gegenwart«)

Modul 27: Vertiefung wissenschaftlichen und methodischen Arbeitens

Modul 28: Bachelorprüfung

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • alternativ fachgebundene Studienberechtigung nach § 11 BerlHG
  • gute Englischkenntnisse, die dem Level B2 gemäß CEFR entsprechen

Bewerbung mit deutschen Bildungsnachweisen:
Online bei der HWR Berlin
Bewerbungsfrist 01.06.-15.07.

Bewerbung ohne deutsche Bildungsnachweise:
Online über Uni Assist
Bewerbungsfrist 01.05.-15.07.

Programmakkreditiert durch den Akkreditierungsrat

Vorlesungsverzeichnisse

Alle Informationen über angebotene Module und Lehrveranstaltungen finden Sie aktuell in Mein FINCA.

Die Studiengangsordnungen sowie weitere Formulare und Dokumente finden Sie unter Studienorganisation bzw. in Moodle.

Gebühren und Förderung

  • Studiengebühren

    Keine

  • Semesterbeitrag
  • Studienförderung

    evtl. Förderung durch BAföG

Beratung für Studieninteressierte

ZR Studierendenservice
Allgemeine Studienberatung

Studiengangsleitung

Prof. Dr. Vincenz Leuschner

FB 5 Polizei und Sicherheitsmanagement
Prof. Dr. Vincenz Leuschner
Professur für Kriminologie und Soziologie