Datenanalyse mit Stata

  • Wer?

    Tanja Schmidt

  • Wann?

    Blockseminar
    02.–06.03.2020
    09.00–17.00 Uhr
     

  • Wo?

    Campus Schöneberg

  • Credits

    2 SWS; 1–2.5 (bei Zusatzleistung)

  • Kursnummer

    117009

Daten auswerten und analysieren mit Statistik-Software

Dieser Kurs richtet sich an Studierende der HWR, die das Arbeiten mit der Statistik-Software Stata erlernen wollen. Es sind keine Vorkenntnisse im Umgang mit Stata erforderlich. Kenntnisse der deskriptiven Statistik auf Grundlagenniveau sind nützlich. Der Kurs ist als interaktives Seminar aufgebaut. Auswertungen werden mit Hilfe von einem CampusFile des Forschungsdatenzentrums der Statistischen Ämter der Länder in Stata durchgeführt. Es werden Inhalte zum Datenmanagement und zur Datendeskription behandelt. Außerdem werden verschiedene Grafiken mit Hilfe von Stata erstellt. Ein Einblick in einfache Regressionsanalysen ist ebenfalls vorgesehen. Alle Programmierungen werden anhand von do-files vorgenommen und mit Hilfe von log-files dokumentiert.

Studienleistung

Erstellen Sie einen Fragebogen zu einem von Ihnen selbst gewählten Thema. Der Fragebogen sollte einige soziodemografische Merkmale (z.B. Geschlecht, Alter, Wohnort etc.), 3 metrische und 3 nominal skalierte Merkmale abfragen.

  • Lassen Sie den Fragebogen von mind. 5 Personen ausfüllen und geben Sie die Umfrageergebnisse in Excel ein. Speichern Sie die Exceldatei ab.
  • Erstellen Sie ein Codebook für alle im Fragebogen abgefragten Merkmale. Bitte vermerken Sie auch zu jedem Merkmal, wie fehlende Werte kodiert werden.
  • Laden Sie die Exceldatei in Stata ein.
  • Stellen Sie im Rahmen einer kurzen Präsentation Ihren Fragebogen vor. Welche Fragestellungen möchten Sie mit diesem Fragebogen beantworten? Wie soll Ihre Forschungsfrage lauten? [Dauer der Präsentation: ca. 10 Minuten]
  • Erstellen Sie mit Stata ausgewählte deskriptive Statistiken zu Ihren Umfrageergebnissen, stellen Sie ausgewählte Ergebnisse graphisch dar.
  • Stellen Sie in einer kurzen schriftlichen Stellungnahme das Thema Ihres Fragebogens sowie die wichtigsten Ergebnisse Ihrer Umfrage dar. [Umfang des Kurzberichts: 2 – 4 Seiten]

Bitte reichen Sie folgende Dokumente für die Bewertung ein:

  • Fragebogen
  • Codebook
  • Exceldatei
  • Do-file
  • Log-file
  • Stellungnahme
  • Präsentation

Einführung in die Programmierung mit JavaScript

  • Wer?

    Alexander Sannwald

  • Wann?

    Block seminar
    28.10./ 30.10./ 31.10./ 01.11.2019
    09.00am–05.00pm

  • Wo?

    Campus Schöneberg

  • Credits

    2 SWS; 1 – 2.5 (bei Zusatzleistung)

  • Kursnummer

    121022

Einleitung

  • Überblick zum Softwareengineering
  • Spezifikationen und Algorithmen
  • Programmiersprachen und Programmierparadigmen

Programm Entwurf

  • Strukturiertes Programmieren
  • Grafische Darstellungen für strukturierte Programme

Einführung in JavaScript

  • HTML zum Einbinden von Programmen
  • Bezeichner und Datentypen
  • Ein- und Ausgaben
  • Operatoren
  • Kontrollstrukturen
  • Datenstrukturen

Weiterführende Aspekte

  • Objektorientierte Programmierung
  • Java

Excel - Basics

  • Wer?

    Tjard Ross

  • Wann?

    Blockseminar
    23.03.–27.03.2020
    9–17 Uhr

  • Wo?

    Campus Schöneberg

  • Credits

    2 SWS / ECTS 1 – (2.5 bei Zusatzleistung)

  • Kursnummer

    122048

Einführung in die Tabellenkalkulation mit Microsoft Excel

Tabellenkalkulations-Programme wie "Microsoft Excel" sind aus dem Arbeitsalltag vieler Berufsgebiete nicht mehr wegzudenken. Sie sind in der Lage, Zahlenmaterial mit Hilfe von Formeln und Funktionen auszuwerten und grafisch als Diagramme darzustellen sowie Datensammlungen, wie Literaturlisten, Messwert- oder Termintabellen zu verwalten.

Zielgruppen

Diese Lehrveranstaltung ist für Excel-Einsteiger/innen konzipiert, d.h. für Teilnehmer/innen, die keine oder nur sehr geringe Vorkenntnisse der Tabellenkalkulation haben!

Lehrinhalte

Im Kurs wird vermittelt, wie Tabellen erstellt, gestaltet und gedruckt werden, welche Bedeutung Zahlenformate haben und wie sie definiert werden. Sie erfahren, wie Berechnungen durchgeführt werden und was logische bzw. Matrix-Funktionen sind.
Weitere Schwerpunkte sind das Erzeugen von Diagrammen, der Umgang mit Datum und Uhrzeit, das Verwenden der bedingten Formatierung, das Verwalten von Datenlisten und das Verknüpfen von Tabellenblättern und Mappen.

Studienleistung

Für den Erhalt der Studienpunkte sind eine regelmäßige Teilnahme und das Bestehen eines abschließenden Tests Voraussetzung.

Social Media – kein rechtsfreier Raum

  • Wer?

    Thomas Hartmann

  • Wann?

    Blockseminar
    ab 18.10.2019 
    Fr.16.00–18.00 Uhr

  • Wo?

    Campus Lichtenberg

  • Credits

    2 SWS / ECTS 1 – (2.5 bei Zusatzleistung)

  • Kursnummer

    115056

Zielsetzung

Immer weitere Teile unseres privaten, politischen und geschäftlichen Lebens finden in sog. sozialen Netzwerken statt. Die wichtigsten rechtlichen Rahmenbedingungen für Uploads, Sharing, Streaming und Embedding bei Internetdiensten werden im Seminar vorgestellt. Die Teilnehmenden erhalten so ein Verständnis dafür, auf welche Knackpunkte sie bei der Nutzung achten sollten. In Fallstudien werden aktuelle Beispiele besprochen und kritisch diskutiert. Ein weiteres Augenmerk liegt auf dem Wandel des Medienangebots und unseres Nutzungsverhaltens: Betrachtet wird dazu die Rolle von Massenmedien (Fernsehen, Radio, Tageszeitungen) in sozialen Netzwerken.

Ergänzend sind Exkursionen zum Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), zum Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit sowie zur Wikimedia Deutschland e.V. geplant.

Lehrmethode

Seminaristischer Unterricht, Fallstudien, Kleingruppenarbeit und Exkursionen

Lehrinhalte

  • „Fake News“ und „Lügenpresse“: Was sind die Grenzen für Postings und Nachrichten?
  • „Hate Speech“: Was sollte gelöscht werden, ohne sich den Vorwurf der Zensur einzuhandeln?
  • „Sharing“: Worauf sollte bei der Nutzung von Clips, Fotos, Logos und anderen Inhalte geachtet werden um keine Copyright-Abmahnung zu riskieren?
  • „Influencer“ und „Product placement“: Wie sind Inhalte mit Werbecharakter zu kennzeichnen und weshalb ist das überhaupt wichtig?
  • TV im Netz: Werden mit unseren Rundfunkbeiträgen auch Angebote in Social Media finanziert?
  • Datenschutz: Wie ist es um Privatsphäre und Vertraulichkeit in Social Media bestellt?
  • Dominante Dienste: Was bedeutet die Dominanz einiger weniger global agierender Internetkonzerne für die einzelnen Nutzenden und die Gesellschaft insgesamt?
  • E-Learning: Gelten für Plattformen, die Bildungszwecken dienen, andere Regeln?

Von Bitcoins bis zu IOT

  • Wer?

    Henrik Hertel

  • Wann?

    Seminar
    Montag, ab 21.10.2019
    16.00 – 20.00 Uhr

  • Wo?

    Campus Schöneberg

  • Credits

    2 SWS / ECTS 1- (2.5 bei Zusatzleistung)

  • Kursnummer

    115055

Zielsetzung

Die fortschreitende Digitalisierung wird unser aller Leben zunehmend umgestalten. Wenn ganze Berufszweige sich in kurzer Zeit verändern oder gar wegbrechen, dann sind disruptive Vorgänge am Werk. In diesem Seminar sollen nicht nur Chancen und Risiken der Digitalisierung aufgezeigt werden. Unter professioneller Anleitung werden Informatik bezogene, praxisnahe Aufgaben bearbeitet. Dies ermöglicht den Aufbau entscheidender Kompetenzen im Bereich der digitalen Transformation und bereitet darauf vor, im Berufsleben fundierte Entscheidungen treffen zu können.

Inhalt

  • Digitalisierung und digitale Transformation, was bedeutet das?
  • Aktuelle Mega-Trends und disruptive Technologien
  • Kritische Betrachtung: Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich?

Blockchain, kryptografische Währungen und Smart Contracts

  • Was ist eigentlich die Blockchain-Technologie?
  • Kryptografische Währungen als Anwendungsfall der Blockchain-Technologie:
  • Grundlagen von Bitcoin, Ethereum und IOTA
  • Hands-On: Nutzungsmöglichkeiten in der Praxis, Bitcoin & Co. als Investitions- und Spekulationsobjekt
  • Welche Rolle spielen Smart Contracts?
  •  Auswirkungen der Blockchain-Technologie auf Gesellschaft und Arbeitswelt

(R)Evolution im Web

  • Basics von JavaScript, HTML, CSS und neueste Entwicklungstendenzen
  • Hands-On: Eine einfache funktionale Webanwendung erstellen & Nutzung von Web-Schnittstellen (Web-APIs) als Datenquelle
  • Vorstellung aktueller Web-Frameworks
  • Hands-On: Eine spannende Webanwendung mit Vue.js und der Kryptowährung IOTA realisieren

Internet of Things

  • Was bedeutet IOT und welche Möglichkeiten ergeben sich dadurch?
  • Hands-On: Ansteuerung eines IOT-Geräts

Big Data, Machine Learning und KI

  • Begriffsklärung und Abgrenzung
  • Chancen & Risiken, Generierung neuer Business-Cases
  • Ausblick und Diskussion

Voraussetzungen

Eigener Laptop, Interesse an aktuellen Themen der Digitalisierung