Excel - Basics

  • Wer?

    Tjard Ross

  • Wann?

    Blockseminar
    29.08.–02.09.2022
    9–15 Uhr

  • Wo?

    Campus Schöneberg

  • Credits

    2 SWS / ECTS 1 – (2.5 bei Zusatzleistung)

  • Kursnummer

    122048

Einführung in die Tabellenkalkulation mit Microsoft Excel

Tabellenkalkulations-Programme wie "Microsoft Excel" sind aus dem Arbeitsalltag vieler Berufsgebiete nicht mehr wegzudenken. Sie sind in der Lage, Zahlenmaterial mit Hilfe von Formeln und Funktionen auszuwerten und grafisch als Diagramme darzustellen sowie Datensammlungen, wie Literaturlisten, Messwert- oder Termintabellen zu verwalten.

Zielgruppen

Diese Lehrveranstaltung ist für Excel-Einsteiger/innen konzipiert, d.h. für Teilnehmer/innen, die keine oder nur sehr geringe Vorkenntnisse der Tabellenkalkulation haben!

Lehrinhalte

Im Kurs wird vermittelt, wie Tabellen erstellt, gestaltet und gedruckt werden, welche Bedeutung Zahlenformate haben und wie sie definiert werden. Sie erfahren, wie Berechnungen durchgeführt werden und was logische bzw. Matrix-Funktionen sind.
Weitere Schwerpunkte sind das Erzeugen von Diagrammen, der Umgang mit Datum und Uhrzeit, das Verwenden der bedingten Formatierung, das Verwalten von Datenlisten und das Verknüpfen von Tabellenblättern und Mappen.

Studienleistung

Für den Erhalt der Studienpunkte sind eine regelmäßige Teilnahme und das Bestehen eines abschließenden Tests Voraussetzung.

Kryptowährungen und der Dezentrale Finanzmarkt

  • Wer?

    Nils Otter

  • Wann?

    Semesterkurs, wöchentlich
    Dienstag, ab 19.04.2022
    18–19.30 Uhr

  • Wo?

    Campus Schöneberg

  • Credits

    2 SWS; 1 – 2.5 (bei Zusatzleistung)

  • Kursnummer

    115080

Der Markt für Kryptowährungen hat spätestens seit dem sog. "Defi-Sommer 2020" einen rasanten Anstieg in Hinblick auf Popularität, Teilnehmerzahlen und Marktvolumen erlebt. Im letzten Jahr gab es einen Hype um sog. „NFT`s“, derzeit sind „GameFi“ und „Metaverse“ die Schlagwörter der Stunde. Doch was steckt genau hinter Kryptowährungen? Was ist unter „Cryptoeconomics“ zu verstehen?

Diese und ähnliche Fragen sollen in der Veranstaltung diskutiert werden, indem einerseits die ökonomischen Grundlagen von Kryptowährungen dargestellt werden und andererseits detailliert Auskunft darüber gegeben wird, welche Möglichkeiten der Geldanlage am Dezentralisierten Finanzmarkt (DeFi) bestehen. Durch die Verbindung von Blockchain Technologie,dezentralen Netzwerken und Kryptowährungen ist ein alternatives Finanzsystem entstanden, das klassische Finanzdienstleistungen nicht nur repliziert, sondern schneller, sicherer und transparenter anbietet. Für das klassische Finanzsystem bedeutet das eine innovative Bedrohung. 

Aus einer volkswirtschaftlichen Perspektive heraus sollen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen klassischen Fiat-Währungen und Kryptowährungen erörtert werden. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, ob Kryptowährungen Geld sind und ob sich die Erkenntnisse aus der klassischen Geldtheorie und -politik auch auf dieses neue Geld- und Finanzsystem anwenden lassen.

Rechtsfragen der Digitalisierung

  • Wer?

    Thomas Hartmann

  • Wann?

    Seminar 14-tägig
    Freitag, ab 22.4.2022
    14.00 –19.00 Uhr

  • Wo?

    Online - Moodle

  • Credits

    2 SWS; 1 – 2.5 (bei Zusatzleistung)

  • Kursnummer

    117030

Zielsetzung

Rechtsfragen der Digitalisierung

E(lectronic)-Commerce, neue Geschäfts- und Nutzungsmodelle im Internet, Plattform- und Datenökonomien, innovative Dienste, Künstliche Intelligenz und Social Media - mit der Digitalisierung stellen sich vielfältige Rechtsfragen. Verantwortlichkeiten und Haftungsrisiken müssen interdisziplinär bewertet und vertraglich geregelt werden. Zudem werden Verbraucherschutz im Internet, Datenschutz, Urheberrecht, Lizenzen, gewerbliche und andere immaterielle Schutzrechte immer wichtiger.

Aus Nutzenden- ebenso wie aus Unternehmensperspektive setzen sich die Teilnehmenden mit typischen Rechtsfragen der Digitalisierung auseinander. Gemeinsam werden aktuelle Fälle mit Internet- bzw. Digitalisierungsbezug besprochen und daraus aktuelle Handlungsfelder abgeleitet. So erhalten die Teilnehmenden einen soliden Überblick über die für Digitalisierung relevanten Rechtsbereiche und die regulatorischen Herausforderungen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Inhalte

  • Schutz von Content (Bilder, Videos, Texte) im Internet
  • Datenschutz und IT-Sicherheit im Internet
  • Webshops und Verbraucherschutzrechte
  • Neue rechtliche Rahmenbedingungen für Influencer/innen
  • Wettbewerb auf digitalen Märkten mit Google, Amazon, Facebook & Co.

Zielgruppe

Studierende aller Fachbereiche