Excel - Basics

  • Wer?

    Tjard Ross
    Gunter Bollinger

  • Wann?

    Blockseminar
    07.09.–11.09.2020
    9–17 Uhr

  • Wo?

    online

  • Credits

    2 SWS / ECTS 1 – (2.5 bei Zusatzleistung)

  • Kursnummer

    122048 (CS)
    122054 (CL)

Einführung in die Tabellenkalkulation mit Microsoft Excel

Tabellenkalkulations-Programme wie "Microsoft Excel" sind aus dem Arbeitsalltag vieler Berufsgebiete nicht mehr wegzudenken. Sie sind in der Lage, Zahlenmaterial mit Hilfe von Formeln und Funktionen auszuwerten und grafisch als Diagramme darzustellen sowie Datensammlungen, wie Literaturlisten, Messwert- oder Termintabellen zu verwalten.

Zielgruppen

Diese Lehrveranstaltung ist für Excel-Einsteiger/innen konzipiert, d.h. für Teilnehmer/innen, die keine oder nur sehr geringe Vorkenntnisse der Tabellenkalkulation haben!

Lehrinhalte

Im Kurs wird vermittelt, wie Tabellen erstellt, gestaltet und gedruckt werden, welche Bedeutung Zahlenformate haben und wie sie definiert werden. Sie erfahren, wie Berechnungen durchgeführt werden und was logische bzw. Matrix-Funktionen sind.
Weitere Schwerpunkte sind das Erzeugen von Diagrammen, der Umgang mit Datum und Uhrzeit, das Verwenden der bedingten Formatierung, das Verwalten von Datenlisten und das Verknüpfen von Tabellenblättern und Mappen.

Studienleistung

Für den Erhalt der Studienpunkte sind eine regelmäßige Teilnahme und das Bestehen eines abschließenden Tests Voraussetzung.

Das Corona-Sommersemester 2020: Ein kritischer Blick auf die Anbieter und Angebote digitaler Lernformate

  • Wer?

    Thomas Hartmann

  • Wann?

    Semesterkurs ab 17.04.2020,
    wöchentlich
    Fr 14-16.30 Uhr

  • Wo?

    online

  • Credits

    2 SWS / ECTS 1 – (2.5 bei Zusatzleistung)

  • Kursnummer

    115056

Ziel und Inhalte

Plötzlich steht Online-Lehre im Mittelpunkt des Sommersemesters 2020. Die Teilnehmenden setzen sich näher mit den digitalen Lernangeboten und den diese tragenden Einrichtungen auseinander und reflektieren dabei auch eigenes Nutzungsverhalten. Im Seminar kritisch diskutiert werden vor allem diese Aspekte:

  • Nach welchen Kriterien wähle ich digitale Lern- und Kommunikationsdienste aus?
  • Wer bietet eigentlich Dienste wie Zoom, Moodle, Skype und andere an?
  • Wie werden solche Dienste (weiter)entwickelt?
  • Welche Risiken für die Privatsphäre sind mit der Nutzung verbunden?
  • Wie vertrauenswürdig sind solche Dienste (Datensicherheit)?
  • Wie wichtig ist das Kleingedruckte (Nutzungsbedingungen)?
  • Nach welchen Kriterien empfehlen Hochschulen und Bildungseinrichtungen bestimmte digitale Lernformate?

Zielgruppe

Studierende aller Fachbereiche