Prof. Dr. Wolfgang Kühnel

FB 5 Polizei und Sicherheitsmanagement

Professur für Soziologie

Prof. Dr. Wolfgang Kühnel

+49 30 30877-2855

+49 30 30877-2719

Postanschrift
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Alt-Friedrichsfelde 60

10315 Berlin

Besucheradresse
Campus Lichtenberg
Haus 1, Raum 1.1054
Alt-Friedrichsfelde 60
10315 Berlin

1982 – 1987 wissenschaftlicher Assistent der Abt. Bildungssoziologie an der Akademie der Wissenschaften der DDR

1988 Promotion A und B in Soziologie am Institut für Soziologie der Humboldt-Universität zu Berlin

1987-1992 wissenschaftlicher Oberassistent am Institut für Soziologie der Humboldt-Universität zu Berlin

1988 Forschungsaufenthalt an der École des Hautes Études en Sciences Sociales (EHESS), Paris

1992-1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fakultätsinstitut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin

1997-1998 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld

Seit 1998 Professor für Kriminologie an der FHVR Berlin

2005-2007 Dekan am FB 3 der FHVR Berlin

Seit 2007 Mitglied des Experten-Netzwerkes von proval - Gesellschaft für sozialwissenschaftliche Analysen, Beratung und Evaluation

2007-2009 Pro- und Studiendekan am FB 3 an der FHVR Berlin/ FB 5 an der HWR Berlin

Jugendkriminalität und Jugendstrafvollzug

Gewaltkriminalität, Tötungsdelikte

Ausländer- und Aussiedlerkriminalität

Fremdenfeindlichkeit, ethnische Konflikte

Conflicts of Norms and Violence Descriptions and Explanations of the Situation and Behavior of Juvenile Immigrants from the Former Soviet Union (FSU) in Germany and Israel (University of Haifa, The Center fort he Study of the Society/ Universität Bielefeld, Interdisziplinäres Institut für Konflikt- und Gewaltforschung)

Erschließen des Täteralters aus Tatvariablen bei sexuell assoziierten Tötungsdelikten (Bundeskriminalamt/ Bundesministerium des Inneren)

Qualitative jugendsoziologische Studie „Zwischen Gesellschaftskritik und Militanz: Politisches Engagement, biografische Verläufe und Handlungsorientierungen von Jugendlichen in Protestbewegungen und linksaffinen Szenen“ Info

Übergänge erfolgreich gestalten Info

Übergänge erfolgreich gestalten: Übergangsmanagement im Übergangsraum Info

Bundeskriminalamt Wiesbaden (Operative Fallanalyse), LKA München, LKA Hamburg

Netzwerkanalysen zu Schule und Gewalt (gemeinsam mit Ingo Matuschek). In: Holtappels, Heinz Günter; Heitmeyer, Wilhelm; Melzer, Wolfgang; Tillmann, Klaus-Jürgen (Hrsg.), Forschung über Gewalt an Schulen. Weinheim und München: Juventa Verlag, S. 261-279. (5. Auflage) 2009.

Gruppen, Konflikte und Gewalt im Jugendstrafvollzug. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitschrift Das Parlament. 37, 2007, S. 24-31.

Keine etablierte Forschungstradition zu Gewalt und Polizei. Kommentar zur fachwissenschaftlichen Analyse. In: Heitmeyer, Wilhelm; Schöttle, Monika (Hrsg.): Gewalt. Beschreibungen, Analysen, Prävention. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung 2006, S. 557-565.

The Mobilisation of the Extreme Right in Germany. In: Layton-Henry, Zig/ Wilpert, Czarina (Eds.): Challenging Racism in Britain and Germany. Houndmills, Basingstoke, Hampshire, New York PALGRAVE MACMILLAN 2006, S. 146-163.

Gruppen und Gruppenkonflikte im Jugendstrafvollzug. In: Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform. 89. Jg., Heft 4, 2006, S. 276-290.

Vergewaltigungen durch deliktunspezifische Mehrfachtäter. (gemeinsam mit Helmut Tausendteufel und Gabriele Bindel-Kögel). München: Luchterhand 2006.

Deliktunspezifische Mehrfachtäter als Zielgruppe von Sexualermittlern. (gemeinsam mit Helmut Tausendteufel). In: Bundeskriminalamt (Hrsg.), Forum KI. In: www.bka.de/kriminalwissenschaften/kiforum/kiforum 2006.

Soziale Bewältigungsstrategien und Gruppenkonflikte in geschlossenen Institutionen – Das Beispiel des Strafvollzugs (gemeinsam mit Kathy Hieber und Julia Tölke). In: Heitmeyer, Wilhelm; Imbusch, Peter (Hrsg.) Integrationspotenziale einer modernen Gesellschaft. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften 2005, S. 235-258.

Stimmt die These vom Zusammenhang zwischen kollektivistischen Werten und Gewalt? (gemeinsam mit Rainer Strobl) In: Heitmeyer, Wilhelm/ Soeffner, Hans-Georg (Hrsg.): Gewalt. Entwicklungen, Strukturen, Analyseprobleme. Frankfurt am Main: Suhrkamp 2004, S. 293-312.

Groups, Gangs and Violence. In: Heitmeyer, Wilhelm/Hagan, John (eds.): International Handbook of Violence Research. Dordrecht, Boston, London: Kluwer Academic Publishers 2005, S. 1167-1180.

University of Haifa, The Center for the Study of the Society

Simon Fraser University Vancouver, School of CriminologyUniversität Jena, Forschungsschwerpunkt Migration and societal Integration. German-Israeli Research Consortium (BMBF)

Universität Bielefeld, Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung,

Humboldt-Universität zu Berlin, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Universität Halle, Institut für Soziologie