16.06.2020 — Pressemitteilung 23/2020Pressemitteilung 23/2020 | 16.06.2020

Familien und Hochschule

Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie

Familiengerechte Arbeits- und Studienbedingungen mit Strategie. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin erhält Zertifikat zum audit familiengerechte hochschule nach erfolgreicher Re-Auditierung.

Zum zweiten Mal in Folge erhält die HWR Berlin die Auszeichnung zum audit familienfreundliche hochschule. Foto: Sylke Schumann

Ferienbetreuung für die Kinder von Hochschulangehörigen, Pflegesprechstunden, Mutterschutz für Studentinnen und Nachteilsausgleich, das Maßnahmenspektrum zur Ermöglichung der Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin ist vielfältig. Dafür verlieh die berufundfamilie Service GmbH in einer virtuellen Feierstunde unter Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey am 15. Juni 2020 der HWR Berlin bereits zum zweiten Mal das Qualitätssiegel.

Präsident Prof. Dr. Andreas Zaby mit dem Zertifikat des Qualitätssiegels der berufundfamilie Service GmbH.  Foto: Sylke Schumann

„Die konsequente familiengerechte Ausrichtung der HWR Berlin für all ihre Mitglieder ist uns wichtig. Dabei unterziehen wir uns regelmäßig professionellen Audits und nutzen auch externe Expertise. Ich gratuliere der ganzen Hochschule zur erneuten Verleihung des Zertifikats von berufundfamilie und danke ganz besonders unserer Frauenbeauftragten, Viola Philipp, und ihrem Team“, sagt Prof. Dr. Andreas Zaby, Präsident der HWR Berlin.

In den zurückliegenden zwölf Monaten hat die Hochschule die Re-Auditierung als strategisches Managementinstrument genutzt, um ihre familien- und lebensphasenbewusste Politik für Studierende und Personal auf den Prüfstand zu stellen und entsprechend aktueller Anforderungen zu erweitern.

Die hauptamtliche Zentrale Frauenbeauftragt Viola Philipp verweist mit Stolz darauf, dass die erstmals von der HWR Berlin organisierte und finanzierte Ferienbetreuung Hochschulangehörige dabei unterstützt, die von den vorlesungsfreien Zeiten abweichenden Berliner Schulferien zu überbrücken. „Das Ferienprogramm ist ein Highlight für die Kinder“, freut sich Philipp.

Weitere Eckpunkte der strategischen Gestaltung und nachhaltigen Umsetzung von familien- und lebensphasengerechten Arbeits- und Studienbedingungen sind zum Beispiel die seit zwei Jahren angebotene individuelle Beratungssprechstunde zur Pflege von Angehörigen und Informationsveranstaltungen zur Vorsorge- und Patientenverfügung. Weitere Maßnahmen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie wurden in die Rahmenvereinbarung des neuen Personalentwicklungskonzepts aufgenommen. Für Studentinnen ist der Mutterschutz in die Hochschulsatzungen aufgenommen und ein Nachteilsausgleich gemäß gesetzlicher Vorgaben festgeschrieben worden.

Die HWR Berlin arbeitet ferner daran, eine familiengerechte Lehrplanung in das Campus-Management-System zu integrieren, Blended-Learning-Module weiterzuentwickeln und den Einklang von Beruf, Wissenschaft und Familie als Querschnittsthema und -aufgabe in das Personalentwicklungskonzept aufzunehmen.

Ein unabhängiges, mit Vertreter/innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und von Verbänden besetztes Kuratorium verlieh das Zertifikat in diesem Jahr an 36 Hochschulen, 134 Unternehmen und 164 Institutionen aus ganz Deutschland. Die Ausgezeichneten sind berechtigt, das Zertifikat für drei Jahre zu tragen.

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin)
Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin zählt mit 11 000 Studierenden zu den großen staatlichen Hochschulen für angewandte Wissenschaften – mit ausgeprägtem Praxisbezug, intensiver und vielfältiger Forschung, hohen Qualitätsstandards und einer starken internationalen Ausrichtung. Das Studiengangsportfolio umfasst Wirtschafts-, Verwaltungs-, Rechts- und Sicherheitsmanagement sowie Ingenieurwissenschaften in 60 Studiengängen auf Bachelor-, Master- und MBA-Ebene. Die HWR Berlin ist größter Anbieter von dualen Studiengängen und kooperiert mit über 700 Unternehmen. Sie fördert den Wissens- und Technologietransfer und unterstützt Gründungsaktivitäten über den Startup Incubator Berlin. Die Hochschule unterhält 170 aktive Partnerschaften mit Universitäten auf allen Kontinenten und ist Mitglied im Hochschulverbund „UAS7 – Alliance for Excellence“. Deutschlandweit führend bezogen auf die Internationalisierung von BWL-Studiengängen belegt die HWR Berlin Spitzenplätze im deutschlandweiten Ranking des CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Aus einer bundesweiten Umfrage von DEUTSCHLAND TEST ist die Hochschule wiederholt als „TOP Business School“ im Weiterbildungsbereich hervorgegangen. Die HWR Berlin unterstützt die Initiative der Hochschulrektorenkonferenz „Weltoffene Hochschulen – Gegen Fremdenfeindlichkeit“.

www.hwr-berlin.de