Verwaltungsinformatik

  • Studienabschluss
    Bachelor of Arts (B.A.)
  • Studienform
    Vollzeit
  • Regelstudienzeit
    7 Semester
  • Leistungspunkte (ECTS)
    210
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
  • Fachbereich / Zentralinstitut
    Fachbereich 3 Allgemeine Verwaltung

Studiengangsbeschreibung

+++ Hinweis: Der Studiengang «Verwaltungsinformatik (B.A.)» wird ab dem Wintersemester 2022/23 (vorbehaltlich der Bestätigung durch die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung) durch den Bachelorstudiengang «Verwaltungsinformatik (dual) (B.A.)» ersetzt, d.h. Zulassungen ab dem Wintersemester 2022/23 werden nur noch zum neuen Studiengang erfolgen.

Nähere Informationen zum dualen Studiengang erhalten Sie auf der Studiengangsseite «Verwaltungsinformatik (dual)». +++


Die Ansprüche an eine moderne Verwaltung sind hoch! Die Öffentlichkeit erwartet serviceorientierte und effiziente Lösungen, die die Möglichkeiten der Informationstechnik ausschöpfen. Dadurch besteht ein hoher Bedarf an Fachkräften, welche die Vorbereitung, Entwicklung und Umsetzung solcher E-Government-Lösungen unter Einbeziehung gesetzlicher und verwaltungsspezifischer Vorgaben realisieren können.

Um diesen Anforderungen als Verwaltungsinformatiker/in gerecht werden zu können, widmet sich der Studiengang v. a. informationstechnologischen, juristischen, betriebswirtschaftlichen, politik-, verwaltungs- und sozialwissenschaftlichen Grundlagen und Methoden. Dabei wird im Rahmen eines Projektes besonderer Wert auf die Verzahnung der erworbenen Kompetenzen gelegt.

Die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern und das Praktikum im sechsten Semester gewährleisten sowohl den Praxisbezug im Studium als auch eine Nutzung modernster Technologien. Absolvent/innen ermöglicht dies  den Übergang in den öffentlichen Dienst, in die Privatwirtschaft oder den Non-Profit-Bereich. Der Studiengang erfüllt zudem die Voraussetzungen für eine Beamtenlaufbahn in der 2.  Laufbahngruppe, 1. Einstiegsamt (gehobener allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst) mit vorgelagertem Traineeprogramm oder anderen einschlägigen Praxiserfahrungen.

Weitere Videos zu dem Studiengang

Berufsfelder

Mit Abschluss des Studiums können die Absolventinnen und Absolventen anspruchsvolle Tätigkeiten, auch leitende, übernehmen, die mit der Gestaltung von IT-Lösungen im öffentlichen Sektor zu tun haben. Nach eigener Schwerpunktsetzung wird dabei der verwaltungs- oder informatikspezifische Blick im Vordergrund stehen. Vielfältige und zukunftsweisende Beschäftigungen bieten sich im öffentlichen Dienst bzw. in der öffentlichen Verwaltung (ÖV), im Privatsektor (z. B. öffentliche und private Arbeitgeber im IT-Sektor mit Fokus auf die ÖV) sowie bei Non-Profit-Unternehmen.

Studienaufbau

Das Grundstudium vermittelt Grundlagenwissen zur öffentlichen Verwaltung und zur Informatik. In den höheren Semestern wird das bislang vermittelte Wissen integrativ zusammengeführt. Im sechsten Semester ist ein Praktikum von mindestens 21 Wochen zu absolvieren. Dabei muss ein Bezug zur Planung, Entwicklung oder Implementation von informationstechnischen Anwendungen in der öffentlichen Verwaltung oder einer Non-Profit-Organisation gegeben sein.

Methodenkompetenzen

  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Projekt- und Geschäftsprozessmanagement
  • Sozialwissenschaften*
  • Fremdsprache

Informatik

  • Programmierung und Softwareentwicklung
  • IT-Infrastruktur und TK-Systeme
  • Betriebssysteme
  • Datenbanken
  • IT-Sicherheit
  • Content Management Systeme und Social Media Software in der öffentlichen Verwaltung

Verwaltung

  • Verwaltungswissenschaft
  • Recht (Grundrechte, Datenschutzrecht, IT-Recht, Verwaltungs- und Zivilrecht, IT-Vergabe*, Arbeits- und Beamtenrecht*)
  • BWL
  • Öffentliches Haushaltswesen

Integration

  • E-Government
  • Fachverfahren
  • E-Government-Architekturen
  • Projekt: E-Government-Fragestellungen zur Auswahl
  • Studienpraktikum/Verwaltungsinformatik in der Praxis
  • Bachelorarbeit

* Wahlangebot

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • alternativ fachgebundene Studienberechtigung nach § 11 BerlHG

Bewerbungen zum Wintersemester 2022/23 erfolgen ausschließlich für den Studiengang Verwaltungsinformatik (dual).

Programmakkreditiert durch den Akkreditierungsrat

Mit der Einführung des Studiengangs Verwaltungsinformatik (dual) entfällt die Möglichkeit zur Bewerbung auf ein Vollstipendium des Landes Berlins.

Vorlesungsverzeichnisse
Alle Informationen über angebotene Module und Lehrveranstaltungen finden Sie als Übersicht in den Vorlesungsverzeichnissen, sowie aktuell in MeinFINCA.

Ordnungen:
Die Studiengangs-, Praktikums-, Prüfungs- und Zulassungsordnungen sowie weitere Formulare und Dokumente finden Sie am Fachbereich.

Gebühren und Förderung

  • Studiengebühren

    Keine

  • Semesterbeitrag

    aktueller Semesterbeitrag

  • Studienförderung

    Die Förderung des Studiums durch BaföG, Studienstipendien etc. ist grundsätzlich möglich.

Beratung für Studieninteressierte

ZR Studierendenservice
Allgemeine Studienberatung

Studiengangsleitung und Studienfachberatung

Prof. Dr. Dagmar Lück-Schneider

FB 3 Allgemeine Verwaltung
Prof. Dr. Dagmar Lück-Schneider
Professur für Verwaltungsinformatik

Wichtige Fristen und Termine

01.04. - 30.07.

Vorlesungszeit Sommersemester

18.07. - 06.08.

Prüfungszeitraum Sommersemester

26.09. - 08.10.

Wiederholungsprüfungszeitraum Sommersemester