Qualitätsoffensive Lehre an der HWR Berlin

Gute Lehre – guter Service Die Qualitätsoffensive Lehre der HWR Berlin

Im Rahmen des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (3. Säule Hochschulpakt) entwickelt das Projekt Qualitätsoffensive Lehre der HWR Berlin Qualitätsstandards für Studium und Lehre, die positive Folgeeffekte für Studienerfolg und -motivation sowie eine Weiterentwicklung der Hochschullehre erwarten lassen.

Für die Umsetzung der Maßnahmen erhält die HWR Berlin in zwei Förderperioden bis zum Jahr 2020 rund 9,0 Mio Euro. Unter der wissenschaftlichen Leitung des Vizepräsidenten für Lehre und Qualitätssicherung Prof. Dr. Claudius Ohder werden in zwei Themenfeldern neue Ansätze erprobt und Lösungen entwickelt:

„Übergänge gestalten - Vielfalt fördern“ entwickelt Angebote für Studieninteressierte und Studierende in folgenden Bereichen:

  • Übergang Schule – Hochschule,
  • Förderung besonderer Zielgruppen,
  • Cultural Diversity,
  • Hochschule International.

„Auf ZaQ für die Qualität in Studium und Lehre“ bündelt die Aktivitäten zur Qualitätssicherung in Studium und Lehre.
Ziele sind:

  • die Entwicklung eines hochschulweiten Qualitätsmanagements,
  • die dauerhafte Implementierung neuer Lehr- und Lernformen,
  • der Aufbau eines Kompetenzzentrums E-Learning,
  • die (Weiter-) Qualifizierung der Lehrenden.

Alle Maßnahmen werden evaluiert, geeignete Angebote und Prozesse in das Portfolio der Hochschule überführt.