Sicherheitsmanagement – Bachelor

Der professionelle Umgang mit den Herausforderungen einer modernen Risikogesellschaft ist zu einem zentralen Thema in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft geworden. Vor diesem Hintergrund hat die Bedeutung von Sicherheitsdienstleistungen und –konzepten in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Sicherheitsmanager befassen sich u.a. mit den Entstehungshintergründen vielfältiger Bedrohungsszenarien, bewerten Risiken, leiten Handlungsoptionen ab und definieren passgenaue Sicherheitslösungen.


Der Bachelorstudiengang Sicherheitsmanagement vermittelt hierfür die notwendige berufliche Handlungskompetenz, die sowohl wissenschaftlichen Ansprüchen als auch den praktischen Anfor-derungen des Berufsfeldes gerecht wird. Den Schwerpunkt der fachlichen Qualifikation bilden Inhalte der Sicherheits-, Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaft. Darüber hinaus erwerben die Studierenden berufsrelevante Schlüsselqualifikationen wie Problemlösungs-, Kommunikations-, Kooperations-, Konflikt- und Führungsfähigkeit. Dies führt zu einer generalistischen Qualifikation und der Befähigung, in unterschiedlichen Berufsfeldern mit Sicherheitsbezug leitend oder auch selbstständig tätig zu werden.


Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs erhalten den international anerkannten Abschluss Bachelor of Arts (B.A.). Dieser ermöglicht nicht nur den direkten Berufseinstieg, sondern auch die Teilnahme an einem weiterführenden Studienprogramm, z.B. am englischsprachigen Masterstudiengang International Security Management.

Eckdaten

Fachbereich Fachbereich Polizei und Sicherheitsmanagement
Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)
Form Vollzeit (Tagesstudium)
Beginn Wintersemester: 01.10.
Studiendauer 3,5 Jahre (7 Semester)
Studienplätze 40
Akkreditierung ACQUIN

Seitenanfang


weitere Informationen