Fachbereich 4 Rechtspflege

Am Fachbereich Rechtspflege werden Studierende in den juristischen Grundlagen, in Spezialbereichen für den gehobenen Justizdienst sowie für die freie Wirtschaft ausgebildet.

Der Fachbereich bietet einen Bachelorstudiengang, zwei MasterStudiengänge und einen Diplomstudiengang an:

  • Recht im Unternehmen (LL.B.)
  • Betreuung / Vormundschaft / Pflegschaft (LL.M.) (Fernstudiengang)
  • Immobilien- und Vollstreckungsrecht (LL.M.)
  • Diplom-Rechtspflegerin / -Rechtspfleger

In Kooperation mit der Beuth Hochschule für Technik Berlin werden zudem zwei Fernstudiengänge angeboten:

  • gepr. Notarfachwirt/in (Fernstudiengang)
  • gepr. Rechtsfachwirt/in (Fernstudiengang)

Außerdem besteht eine Kooperation mit der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung für den Studiengang

  • Diplom-Konsulatssekretär/in

Im Rahmen dieser Kooperation wird am Fachbereich Rechtspflege ein Teil der fachtheoretischen Studienzeiten der Ausbildung für die Laufbahn des gehobenen Auswärtigen Dienstes durchgeführt.   

Die Studieninhalte mit traditionell rechtswissenschaftlicher Ausrichtung qualifizieren für den gehobenen Justizdienst der Länder Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Zudem werden für Tätigkeiten in der freien Wirtschaft und öffentlichen Verwaltung spezielle juristische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse vermittelt. Den Grundstein für eine ideale Vorbereitung für das zukünftige Berufsfeld bilden in allen Studiengängen juristische und wirtschaftswissenschaftliche Grundkenntnisse sowie ausgewiesene Spezialkompetenzen, die im klassischen Jurastudium in der Regel nicht zum Zuge kommen.

Das Studium der Rechtspflege ist einmalig, da die Dozentinnen und Dozenten aktiv an der Rechtsentwicklung mitwirken. Nicht nur rechtlich relevante Aspekte werden vermittelt, auch die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Recht wird gefördert.

Dhana Zahn